Atlas der Schweiz 2, Thematische Karte (Niederschlag) ©2008 swisstopo (JD082796)
zurck

Exkursion in die Weinanbauregion von Saale/Unstrut

Veranstaltungsjahr2000/2001  
TitelExkursion in die Weinanbauregion von Saale/Unstrut  
Veranstaltungstyp Exkursion  
Datum/Zeit20.-22.05.2000  

Die alljhrlich stattfindende Mehrtages-Exkursion fhrte uns dieses Jahr vom 20. bis 22. Mai in die Weinanbauregion von Saale/Unstrut, ein gleichermaen geographisch wie kartographisch interessantes Gebiet. Auf der Hinfahrt unternahmen wir im thringischen Altenburg whrend einer Fahrtpause einen kleinen Rundgang durch die historisch interessante Innenstadt und lernten bei einer fachkundigen Fhrung die Geschichte und die Schnheiten des Schlosses kennen. Die Weiterfahrt erfolgte ber Zeitz nach Naumburg. Hier wurden uns vom Antiquar der Stadt in beeindruckende Weise die Sehenswrdigkeiten der historischen Domstadt an der Saale einschlielich der Probleme der Sanierung der alten Bausubstanz nahegebracht. In seinem Antiquariat hat er uns Schtze der Kartographie vorstellen knnen, leider die meisten unbezahlbare Unikate. Ein Hhepunkt des Tages war die Besichtigung des Domes St. Peter und Paul mit seinen berhmten Stifterfiguren. In Bad Ksen wurde bernachtet und am Abend wie knnte es anders sein auch eine stimmungsvolle Weinverkostung vorgenommen. Am zweiten Tag erfolgte eine Fhrung durch die Klosteranlage Schulpforta und deren wertvolle Bibliothek. Uns zu Ehren hatte die Bibliothekarin eine kleine kartographische Sonderausstellung gestaltet. Oberhalb der Weinstadt Freyburg an der Unstrut liegt Schloss Neuenburg. Ein Genu war es, von der Direktorin durch die restaurierte Schossanlage gefhrt und in die wechselvolle Geschichte dieses Gebietes eingefhrt zu werden. Die Rckfahrt am dritten Tag fhrte uns nach Leipzig, wo wir zwei Fachinstitutionen aufsuchten. In der Auenstelle des Bundesamtes fr Kartographie und Geodsie wurden wir von Herrn Dr. Endrullis und Herrn Dr. Pltner ber Struktur und Aufgaben des BKG und des Geodatenzentrums, ber Qualittskontrollen beim Basis-DLM und ber das Megainformationssystem informiert. Im Institut fr Lnderkunde e.V. machte uns dessen Leiter, Herr Prof. Dr. Alois Mayr, sowie die Herren Dr. Groer, Dr. Hntsch und Dipl.-Geogr. Lambrecht mit den zahlreichen Forschungsschwerpunkten und vielen herausgegebenen Publikationen bekannt. Das 1992 neu gegrndete IfL ist das einzige aueruniversitre geographische Forschungsinstitut fr Geographie in Deutschland. Besonders zu erwhnen sind die Arbeiten am Nationalatlas (Atlas Bundesrepublik Deutschland), die Berichte zur deutschen Landeskunde und die Werte der deutschen Heimat. Durch die Erluterungen und Besichtigungen erhielten wir Einblicke in geographische und kartographische Forschungsttigkeiten.

Fotos/Abbildungen

 
2000_1
2000_1



2000_2
2000_2



2000_3
2000_3



2000_4
2000_4



nach oben
© Sektion Dresden der Deutschen Gesellschaft für Kartographie